Bundesweiter Fehler beim Lohnsteuerabzug

Verheiratete Arbeitnehmer sollten ihre aktuelle Lohnabrechnung etwas genauer kontrollieren!

Im September ist es laut einer Mitteilung der Oberfinanzdirektion Karlsruhe zu einem Fehler in der Datenbank des Bundeszentralamts für Steuern gekommen. In der sogenannten ELSTAM-Datenbank sind die Steuermerkmale für alle Arbeitnehmer gespeichert. Darin sind z.B. Angaben zu den Kinderfreibeträgen, der Kirchenzugehörigkeit und der gültigen Steuerklasse enthalten. Im Bereich der Steuerklassen kam es aktuell zu unbeabsichtigten Änderungen, die in Einzelfällen die bisher gültige Steuerklasse III in die ungünstigere Steuerklasse IV änderte. Die fehlerhaften Informationen wurden den Arbeitgebern im September übermittelt. Dadurch wurde in den betroffenen Fällen zu viel Lohnsteuer und ggf. Kirchensteuer und Soli an die Finanzämter abgeführt.

Die Fälle können seitens der Finanzverwaltung bzw. seitens des Arbeitgebers nicht automatisch erkannt werden. Aus diesem Grund sollten Arbeitnehmer, bei denen der Splittingtarif zum Tragen kommt (=verheiratet), ihre Lohnabrechnung und die dabei berücksichtigten Steuerklassen genau überprüfen.

Sofern Sie von diesem Fehler betroffen sind, sollten Sie sich formlos an ihr zuständiges Finanzamt wenden und eine entsprechende Korrektur beantragen. Anschließend sollte dann die richtige Steuerklasse bereitgestellt werden.

» zurück zur Übersicht